Einstieg ins Yoga

Du warst noch nie bei athayoga? Hast noch nie Yoga praktiziert, oder möchtest Du Yoga wieder für Dich entdecken?

Gerne kannst Du uns bei Fragen und für weitere Informationen unter info@athayoga.ch kontaktieren.

Zudem haben wir hier die am häufigsten gestellten Fragen aufgelistet, vielleicht findest Du dort bereits Antworten.

Beweglichkeit ist keine Voraussetzung für Yoga. Unsere Lehrer helfen Dir zudem dabei und geben Dir Tipps, wie Du die Übungen für Dich am besten ausüben kannst. Yoga ist kein Wettkampf. Im Yoga gewinnst Du immer! Natürlich brauchst Du etwas Geduld, Bereitschaft sowie eine gewisse Regelmässigkeit, um die ersten Erfolge zu sehen. Dabei übt jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten und Grenzen, mit dem Ziel, ständig einen Schritt weiterzugehen. Gib Dir Zeit, die Körperübungen und den Unterricht in Ruhe kennen zu lernen und achte auf die Reaktionen Deines Körpers. Das Bewusstsein des Atmens ist das schönste am Yoga. Atme bewusst ein und bewusst aus – atme Dich glücklich. Ganz wichtig dabei: Mit einem Lächeln im Gesicht fliesst die Energie viel leichter.

Es gibt für jedes Alter und die jeweiligen psychischen & physischen Fähigkeiten spezielle Yoga-Kursangebote. Bei athayoga stehen neben Yoga für Kinder und Teenies auch Kurse für die älteren Semester auf dem Programm.

Bringe bequeme dehnbare Kleidung (Leggins, Trainingshose, T-Shirt) mit. Wichtig ist, dass Dir Deine Kleidung gute Bewegungsfreiheit ermöglicht und Du dich darin wohlfühlst. Yoga praktiziert man barfuss.

Die Klassen bei athayoga sind für alle Levels geeignet und können ohne Voranmeldung besucht werden. Mit einer Voranmeldung sicherst Du Dir jedoch Deinen Platz und kannst einfach einchecken. Die Teilnehmerzahl ist im Studio in der Altstadt auf 15, im Studio am See auf 25 pro Lektion begrenzt. So können unsere Lehrer individuell auf jeden Einzelnen eingehen.

Die Klassen bei athayoga können auch ohne Yoga-Kenntnisse besucht werden. Eine Übersicht aller Klassen findest Du in unserem Online-Stundenplan. Er bietet Dir auch Informationen zu den Yogastilen und Lehrern. Einen guten Einstieg ins Yoga bieten unsere zweistündigen Einsteiger-Workshops. Sie geben Dir die Möglichkeit, einmal in die Welt des Yoga hinein zu schnuppern. Als Yoga-Neuentdecker braucht es keine Voranmeldung, um die Klassen zu besuchen. Gerne kannst Du auch eine private Yogastunde buchen, um Dir den Einstieg ins Yoga zu vereinfachen.

Einzellektionen oder Abos kannst Du online mit Deiner Kreditkarte kaufen oder direkt in bar, mit Maestro- oder Kreditkarte (Mastercard, VISA, American Express) in unseren Studios lösen und bezahlen.

Bei Bezahlung mit der Kreditkarte fallen 3% Kreditkartengebühr an.

Aus hygienischen Gründen empfehlen wir, die eigene Yoga-Matte mitzubringen. Jedoch stellen wir Dir diese auch gerne zur Verfügung. Decken und alle weiteren Hilfsmittel sowie Getränke stehen ebenso allen zur Verfügung. Um die Yogastunde ruhig und gesammelt angehen zu können, komme bitte ca. 15 Minuten vor Beginn der Lektion ins Studio. In unserer Umkleide-Ecke kannst Du Dich bequem umziehen. Duschen haben wir keine, allerdings solltest Du, wenn möglich, nicht unmittelbar nach Deiner Yogastunde duschen, sondern die einzelnen Übungen nachwirken lassen, damit sie ihre volle Wirkung entfalten können.

Entspannung ist ein wichtiger Teil eines ausgeglichenen, gesunden Lebensstils. Viele Krankenkassen unterstützen daher Dein persönliches Engagement und beteiligen sich an Deinen Kosten zur Gesundheitsförderung wie Yoga. Gerne stellen wir Dir für Dein Abo einen Rückforderungsschein aus, den Du bei Deiner Krankenkasse im Rahmen der vereinbarten Leistungen einreichen kannst. Wenn Du körperliche Beschwerden hast, wende Dich bitte zuerst an Deinen Arzt oder Physiotherapeuten.

Es gibt eine Vielzahl von Yoga-Kursen, die speziell für Schwangere angeboten werden. Vorkenntnisse sind meist nicht erforderlich. In Schwangeren-Kursen wird der Schwerpunkt auf angepasste Yoga-Haltungen und sanftes Dehnen gelegt, die die Körperwahrnehmung sowie das Bewusstsein für eine tiefe Atmung fördern, die die Geburt erleichtert. Wer vor der Schwangerschaft bereits Yoga-Erfahrung gesammelt hat, kann so lange der regulären Praxis nachgehen, wie Frau sich gut fühlt. In den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft empfiehlt es sich, kein Yoga zu praktizieren.

Bei den Yogastunden werden nur die Sessions verrechnet, die effektiv besucht wurden. Es wäre dennoch schön, würdest Du uns hierüber eine kurze Nachricht zukommen lassen, damit wir Bescheid wissen und ggfs. nicht unnötig auf Dich Warten.

Wenn Du Dich für einen Workshop, eine Ausbildung oder ein Retreat angemeldet hast, so können wir Dir nur im Krankheitsfall, bei Unfall oder Schwangerschaft die bereits bezahlten Kursentgelte zurückerstatten. Hierfür benötigen wir ein Arztzeugnis von Dir. Die genaue Handhabung von Stornierungen kannst du ausführlicher in unserer AGBs nachlesen.