Santosha

Eine der fünf Niyamas ist Santosha

Santosha bedeutet im Sanskrit Genügsamkeit, Bescheidenheit, Zufriedenheit.

Santosha bedeutet innerer Friede, sowie Zufriedenheit mit dem eigenen Leben, auch wenn dieses problembeladen und schwierig ist. Es bedeutet auch, damit glücklich zu sein, was wir haben, anstatt darüber unglücklich zu sein, was wir nicht haben. Gemäss den Sutras bringt Zufriedenheit höchstes Glück.

saṁtoṣāt-anuttamas-sukhalābhaḥ

Durch Zufriedenheit (Santosha) gewinnt man unübertroffenes Glück.

Eine andere Möglichkeit zufrieden und dankbar zu bleiben ist, wenn wir uns immer wieder auf das positive im Leben fokussieren, uns daran erinnern, was wir schon geschafft haben und was wir haben: Unsere Freunde, die Familie, unsere Gesundheit, unsere Arbeit, die Natur, die Tiere, ein sicheres Land, Meinungsfreiheit, die ÖV, unser Fahrrad, Liebe usw.

Oft ist es ja so, dass Menschen bestimmte Erwartungen haben, gewünschte Ergebnisse schon vor Augen sehen, und dann ist man enttäuscht, wenn es doch ganz anders kommt. Santosha meint, anzunehmen, was sich ergeben hat, die Dinge so zu nehmen, wie sie eben sind. Anstatt über Misserfolge zu jammern, kann man sie auch annehmen und aus ihnen lernen. Santosha meint auch, sich nicht mit anderen zu vergleichen.

Das schöne bei diesem Thema finde ich die Vielfältigkeit.
Ich freue mich auf dieses Thema und es im Unterricht zum Leben zu erwecken.

Nora Kersten
ATHAYOGA Inspiration of the Month | März 2016

www.athayoga.ch