Adriana Dominguez

Adriana zog 2013 von Mexiko in die Schweiz, um dort ihr Kunststudium zu beenden und ihren Master zu absolvieren. Beides hat sie 2015 erfolgreich absolviert und ihrem Traum als neuzeitliche Kunst-Kuratorin tätig zu sein, steht nichts mehr im Weg!

Doch Kunst ist nicht die einzige Leidenschaft der jungen Mexikanerin. Yoga gehört ebenso seit Jahren zu ihrem Alltag. Daher lag es ihr sehr am Herzen, auch während des Studiums Yoga zu praktizieren. Diese Entscheidung brachte die Studentin zunächst als Yogaschülerin zu ATHAYOGA.

Und obwohl Adriana keine Yogalehrerin ist, wurde sie dennoch bald ein Team-Mitglied bei ATHAYOGA, wodurch sie ihre Hingabe zur Kunst und derjenigen zu Yoga zu verbinden konnte.

Bei ATHAYOGA arbeitet sie als Assistant Administration und unterstützt Carolina und Roland, aus den beiden Studios zwei friedliche Yoga-Oasen zu machen.

Adriana erzählt…

2005, während meiner Studienzeit an der Universität in Mexico.
Yoga ist für mich der beste Lehrer fürs Leben. Das Geheimnis besteht vor allem darin, richtig zu atmen und wie das funktioniert, zeigt uns Yoga. Zudem bringt es uns bei, sich auf das Atmen selbst zu konzentrieren, was unseren Geist dabei gleichzeitig, in guten wie in schlechten Zeiten, beruhigt.
Die Warrior-Positionen – Die Krieger-Positionen. Sie erfordern Stärke und Beständigkeit, vom Körper, wie vom Geist.
Es ist eine Disziplin für den Körper und noch wichtiger, für die Seele. Sie wird Dir zudem zeigen, dass Du unzählig viele Muskeln hast, von denen Du bisher nichts geahnt hattest.