Anne-Sophie Fenner

Anne-Sophie Fenner hat als Kind mit Tanz angefangen und nie mehr damit aufgehört. Sie hat dreissig Jahre Erfahrung als professionelle Bühnen-Tänzerin, Choreographin und Bewegungs- Pädagogin und ist auf diesem Weg dem Yoga immer wieder begegnet. Die vielen Jahre die sie in New York gelebt hat, gaben ihr die Möglichkeit sich als Choreographin zu entfalten und brachte sie immer näher zum Yoga.

Den initialen Zugang zum Yoga fand sie über die Meditation. In einem Yoga und Surf Retreat in Bali traf sie die Liebe zum Yoga schliesslich wie ein Blitz – seit da praktiziert sie täglich. 2014 lernte sie den Jivamukti Yoga-Stil kennen. Nach einer Yoga Immersion in Woodstock mit Sharon Gannon und David Life (Gründer der Jivamukti Yoga Methode) absolvierte sie das 300hrs Jivamukti Yoga Teacher Training. Zuvor hatte sie eine 200hrs Vinyasa Ausbildung in Zürich absolviert.

Ihr Unterrichtsstil ist geprägt von ihrer Liebe zum Tanz und der Achtung vor dem individuellen, kreativen Ausdruck eines jeden Menschen. Ihre Klassen können sowohl dynamisch-kraftvoll als auch ruhig und langsam sein. Ihre Erfahrung mit verschiedenen Entspannungstechniken als auch der ihr innewohnende Rhythmus fliessen natürlich in all ihre Klassen ein.

Musik ist essentiell für ihren Yoga-Unterricht. Das Gedankengut der indischen Schriften, Sanskrit und Chanting gehören für sie ebenso dazu wie die Asana Praxis. Yoga ist für Anne-Sophie die natürliche Konsequenz ihrer lebenslangen Hingabe als Künstlerin, die Verbindung zwischen unserem Herzschlag und dem Rhythmus des Universums zu erforschen.

Anne-Sophie unterrichtet ihre Yogaklassen in Englisch und Deutsch.

Anne-Sophie erzählt…

Erinnere Dich jeden Tag daran, dass Du immer mit allem verbunden bist. Du bist nie alleine.
Mit 24 Jahren in New York im Rahmen eines Weiterbildungskurses für professionelle Tänzer. Aber die echte Begegnung, die alles veränderte kam erst viel später: auf Bali als ich 45 Jahre alt war.
Verbundenheit, tiefes inneres Glück, Freisein und Gesundheit.
Anjaneyasana (Crescent Pose) – Weil ich in diesem Asana die Verbindung von Himmel und Erde am besten wahrnehme: es ist als schwebte ich im Wasser, die Füsse gut verankert im sandigen Boden, während mein Herz in die Welt strahlt, meine Hände nach den Sternen greifen und der Mond sein Licht durch die Krone meines Hauptes durch den ganzen Körper fliessen lässt. Es ist reine Freude
Yoga heisst Verbundensein. Yoga gibt Dir die Möglichkeit Dich als ganzheitliches Wesen wahrzunehmen, zu spüren dass Du atmest und dass Dein Leben kostbar ist. Yoga unterstützt Dich gesund und stark zu sein und Du kannst den Herausforderungen des Lebens vielleicht etwas gelassener und mutiger begegnen.