Tanja Friedli

Bewegen und unterrichten sind zwei Dinge, die Tanja schon seit ihrer Jugend begleiten und begeistern. Als sie 2011 mit Yoga anfing und sich nach den Stunden jeweils so verbunden, frei und zufrieden fühlte, wusste sie schnell, dass sie dieses Gefühl ganz vielen Menschen weitergeben möchte. Nach mehreren Jahren Praxis absolvierte sie im Jahr 2017 ihre Yoga-Ausbildung in Zürich und unterrichtet seither mit grosser Freude.

Tanja’s Stunden sind themenbezogen, um Dir nicht nur Yoga auf der Matte näherzubringen, sondern Dich auch mit dem Yoga neben der Matte zu verbinden. In ihren Klassen fokussierst Du Dich gezielt auf den Atem und gehst auf Pranayama- oder Meditationsübungen ein. Mit passenden Flows, die Deinen Körper und Atem fördern und ruhigen Asanas, die Dir helfen Dich zu erden und zu entspannen, bringt Dich Tanja in Einklang mit Deinem Körper, Atem und Geist.

Tanja unterrichtet auf Deutsch.

Tanja erzählt…

Das Leben passiert nicht einfach. Das Leben antwortet Dir.
Ich habe immer wieder von Yoga gehört und intuitiv gewusst, dass das etwas für mich sein könnte. Als ich per Zufall über das Sonderangebot eines winzigen Zürcher Studios gestolpert bin, habe ich eine Freundin mitgeschleppt und bin dem Yoga seither in irgendeiner Form immer treu geblieben.
Durch die Vielseitigkeit von Yoga und wie es praktiziert werden kann, finde ich immer einen Weg mein Inneres auszudrücken und in Verbindung mit mir aber auch dem grossen Ganzen zu kommen.
Ardha Chandrasana (Halbmond) ist seit jeher meine Lieblingsasana, weil sie mich immer wieder herausfordert aber mir auch ein Gefühl von Freiheit schenkt.
Auf der Matte bringt Yoga den Körper, Atem und Geist in Balance und schärft die Wahrnehmung für dieses Dreiergespann, was auch neben der Matte – sprich im Alltag – zu mehr Achtsamkeit und Verbundenheit führt.